Aus der Abteilung Hinweise und Regelungen für Gastmannschaften und Zuschauer

Hygienekonzept der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim

Hygiene- und Reinigungskonzept für Spiele mit Zuschauerbeteiligung

Um einen regelmäßigen Spielbetrieb gewährleisten zu können, sind die nachfolgenden Regelungen verabschiedet worden.

Diese sind bindend und von jedem am Spiel beteiligten, sowie den Zuschauern einzuhalten. Weiterhin ist den angebrachten Hinweisschildern unbedingt Folge zu leisten. Auch muss der Mund-Nasen-Schutz (MNS), gemäß den Vorgaben des Konzeptes entsprechend, getragen werden, d.h. auf dem Weg zum Platz und vom Platz weg ist der MNS zu tragen. Auf dem Platz darf er abgenommen werden.

Verstöße sind dahingehend zu ahnden, dass die betroffene Person nicht in die Halle eingelassen wird oder diese verlassen muss.

Der Hallensprecher weist die Zuschauer regelmäßig auf die Einhaltung der Hygieneregeln hin.

Sind die zur Verfügung stehenden Sitze belegt, wird kein Einlass mehr gewehrt.

  1. Direkt am Spiel beteiligte Personen betreten gesammelt die Halle durch den Sportlereingang. Der MNS ist zu tragen.
  2. Um eine Nachverfolgung der Beteiligten gewährleisten zu können, wird erwartet, dass eine mitgeführte Liste der HSG vom Gast zur Verfügung gestellt wird. Ist dies nicht der Fall, ist die HSG-Eigene „Teilnahmeliste Handball-Spielbetrieb“ auszufüllen.
  3. Eine Symptomabfrage ist durchzuführen (Symptomfragebogen)
  4. Hier ist auch eine erste Desinfektion vorzunehmen.
  5. Um die Gast– und die Heimmannschaft zu trennen, ist den Schildern zu folgen.
  6. Die Zuschauer gehen zum Zuschauereingang und desinfizieren sich.
  7. Im Vorraum liegt die HSG-Eigene „Teilnahmeliste Handball-Spielbetrieb“ aus, in der sich jeder Zuschauer einzutragen hat. Bei Wartezeiten ist auf den Abstand zu achten (siehe Bodenmarkierung ). Der MNS ist zu tragen.
  8. Die Zuschauer gehen dann, entsprechend der Bodenmarkierungen in die Halle und suchen einen der markierten Sitzplätze auf. Dort kann der MNS abgenommen werden. Verlässt man den Sitzplatz ist der MNS wieder aufzusetzen.
  9. Um zur Toilette zu gelangen, geht man durch die mit „Toilette“ markierte Tür. 
  10. Sollte man zur Toilette wollen, ist den dort angebrachten Hinweisschildern Folge zu leisten. Auch hier ist auf den gebührenden Abstand zu achten. In den Toiletten darf sich jeweils nur eine Person aufhalten.
  11. Ist das Spiel beendet verlassen alle Zuschauer mit gebührendem Abstand die Halle über den Ausgang durch den Anbau.
  12. Aktiv am Spiel beteiligte Personen dürfen nur die Toiletten in den Kabinen benutzen.
  13. Nach einem Spiel werden alle Türklinken gesäubert und desinfiziert.
  14. Nach einem Spiel werden die Toiletten im Vorraum gesäubert und desinfiziert.
  15. Bei Spielen wird jeweils eine Kabine für die Physio-Behandlung reserviert.In dieser Kabine dürfen sich nicht mehr als zwei Personen aufhalten. Beide Personen haben den Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem trägt der Physio Einmal-Handschuhe. Nach einer Behandlung ist die Liege zu desinfizieren.
  16. Im ZN/SEK-Raum dürfen sich nie mehr als drei Personen aufhalten. Auch hier ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen und wenn möglich der Abstand einzuhalten.
  17. Vor dem Spiel und in der Halbzeitpause sind die Mannschaftsbänke zu desinfizieren.
  18. Vor dem Spiel ist der Laptop für den Sekretär zu desinfizieren.
  19. Vor dem Spiel ist die Bedienungsarmatur für die Uhr zu desinfizieren.
  20. Soweit wie möglich sollen für eine regelmäßige Lüftung der Halle, alle Türen offenbleiben.
  21. Die Mannschaften betreten durch die getrennten Gänge das Spielfeld.
  22. Die Mannschaften verlassen durch die getrennten Gänge das Spielfeld.
  23. Das TTO wird unter Einhaltung des Mindestabstandes zum ZN-Tisch vorgenommen.
  24. Beim Einsatz eines Wischers, wird der Mindestabstand zu ihm eingehalten.
  25. Der Wischer trägt den MNS und Handschuhe.
  26. Wird der Physio auf das Spielfeld gerufen, trägt er den MNS.
  27. Auf den Sportlergruß zu Beginn des Spieles wird verzichtet.
  28. Auf das sonst übliche Shake-Hands nach dem Spiel wird verzichtet.
  29. Toiletten, Kabinen und somit auch die Duschen, sind regelmäßig zu lüften. Dies bedeutet, dass die Kabinen nicht verschlossen werden dürfen. Sämtliche private Gegenstände sind daher in die Halle mitzunehmen.
  30. Der Aufenthalt in den Kabinen, in denen auch der Mindestabstand einzuhalten ist, ist so kurz wie möglich zu gestalten.
  31. Nach jedem Spiel werden die benutzten Kabinen desinfiziert und der angefallene Abfall in den Müll verbracht. In den von der Heimmannschaft belegten Kabinen, wird dies durch die jeweilige Mannschaft durchgeführt.
  32. Die Tribünenplätze werden nach dem Spiel desinfiziert.