Jugend

HSG-Jugend: Spielberichte vom Wochenende

männliche A2-Jugend - Bezirksliga

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim II - HSG Steinb. / Kronb. / Glash. 46 : 34 (19 : 13)

A2 mit Torfestival gegen Kronberg

Ein wahres Torspektakel sahen die Zuschauer beim A2-Heimspiel gegen Kronberg. Sagenhafte 46 Treffer erzielte das junge Team aus A- und B-Jugendlichen. Dabei stotterte zunächst der HSG-Motor. Zu Beginn wirkte das Angriffsspiel behäbig, zudem wurden beste Chancen fahrlässig ausgelassen. Da man sich zudem von den quirligen Gäste ein ums andere Mal austanzen ließ, stand nach einer Viertelstunde ein 7:7 an der Anzeigetafel. Das Trainerteam Göbel/Bartels musste lautstark nachjustieren. Mit der Einwechslung der Achse Marc und Lukas Flores sowie Petar Puda kam nun deutlich mehr Tempo und Spielkultur ins Spiel. Über 12:7 setzte man sich bis zur Pause auf 19:13 ab.
Nach der Pause hatte man das Spiel im Griff. Beim 31:23 war die Vorentscheidung gefallen. Sehenswert herausgespielte Tore wechselten sich mit individuellen Abwehrfehlern ab, so dass man die wacker kämpfenden Gäste zu 34 Gegentoren einlud. Vom Angriff her nahm man jedoch viele positive Eindrücke mit, so dass man sich bereits auf das nächste Spiel gegen BIK Wiesbaden freut.

Es spielten: Nick Lotz und Moritz Mook (Tor); Leon Stamm (2), Lukas Bauer (7), Marc Flores (3), Lukas Flores (7), Connor Pfeil (4), Andre Reder (1), Johannes Solbrig (2), Petar Puda (5), Thomas de Tina (4), Josua Werner (2) sowie Samuel Seel (9)

männliche B1-Jugend – Bezirksoberliga

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim – TV Peterweil 37 : 24 (17 : 11)

Heimsieg ohne fünf

Die B1-Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim hatte am Samstagnachmittag die Mannschaft des TV Petterweil in der Wallauer Ländcheshalle zu Gast. Neben den langzeitverletzten Spielern galt es auch noch drei weitere Ausfälle zu kompensieren.

Von Beginn an merkte man den Jungs an, dass sie nach ihrem Auftritt vom vergangenen Wochenende in Idstein und der dort erlittenen knappen Niederlage, etwas gut machen wollten. Teilweise standen sie sich mit dieser Einstellung, weil Fehler unbedingt vermieden werden sollten, selbst ein wenig im Weg, das fiel aber nur Eingeweihten auf.

Die HSG zeigte von Beginn an, wer Herr im Hause ist und ließ im Spielverlauf zu keiner Zeit Zweifel darüber aufkommen, wer hier als Sieger das Parkett verlässt. Aber es lief, wenn man denn einen Kritikpunkt erwähnen möchte, nicht ganz flüssig. Im Angriff war man zu unkonzentriert oder zu vorsichtig (je nach Sichtweise), lange Pässe fanden nicht immer den Empfänger und die Gäste hatten fast immer ausreichend Zeit, sich in der Abwehr zu formieren. Nach fünf Minuten stand es 4:2 und nach zehn Minuten 8:3. Die HSG baute Schritt für Schritt die Führung aus und es ging mit einem sechs Tore Vorsprung beim Stand von 17:11 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Die HSG baute Tor um Tor die Führung aus, kassierte aber auch immer wieder ärgerliche Gegentore. Nach zehn Spielminuten in der zweiten Halbzeit war der Vorsprung bereits auf 10 Tore angewachsen und dieser wurde bis zum Abpfiff weiter auf 13 Tore ausgebaut. Endstand 37:24.

Die HSG steht aktuell nach fünf Spieltagen auf Platz 5 der Tabelle und tritt am nächsten Wochenende bei der TSG Oberursel an.

Es spielten: Moritz Mook (Tor); Marc Flores (3), Lucas Flores (5), Connor Pfeil (3), Johannes Solbrig (3), Simon Hoppe (2), David Kunadt (5), Lukas Orth (5), Tom Strobach (7), Petar Puda (3) und Vico Kaufmann (1)

männliche B2-Jugend – Bezirksliga Mitte

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim – HSG Eschhofen / Steeden 51 : 7 (24 : 3)

B2 brennt Tore-Feuerwerk ab

Ein wahres Tore-Feuerwerk bekamen die Zuschauer des Spiels der B2 am Sonntag in der Breckenheimer Sporthalle zu sehen.

Ob es nun an der glänzenden Einstellung der Spieler durch Trainer Sascha Seitz lag oder der Motivation der Jungs, vor den Herren der Oberligamannschaft zu spielen, lässt sich nicht klar trennen. Auf alle Fälle zeigten die Spieler viel Spielfreude und spielten gegen die hoffnungslos überforderten Gäste aus dem Limburger Raum klasse auf.

Es spielten: Anh Bui Quang (Tor); Malte Obergfell (9), Adrian Joachims (7), Andre Reder (5), Henry Nguyen (5), Colin Tritscher (4), Joel Weber (4/1), Robin Buhlmann (4), Tim Freistadt (4), Jonathan Deisenroth (3), Oliver Ahr (2), Josua Werner (2), Julian Jacob (2)

männliche C-Jugend – Bezirksliga B West

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim – PSV GW Wiesbaden II 23 : 28 (12 : 16)

Trainer-Vorgaben nicht umgesetzt

Gegen einen guten Gegner, der mit Spielern der ersten Mannschaft aufgefüllt wurde, war es von Anfang an ein schweres Spiel. Zwar konnte man das Spiel über die ganze Spielzeit offen gestalten, aber in der Summe kam man nie näher heran. Es gab eigentlich immer einen drei Tore Abstand und dem lief man hinterher. Positiv war, endlich die technischen Fehler zu minimieren. Das war deutlich verbessert. Allerdings war dafür der Abschluss schlechter. Lag es am Torwart oder an der fehlenden Konzentration, müßig darüber zu spekulieren. Marlon kam erst nach 20 Minuten ins Spiel und Luis versuchte über 50 Minuten alles, um seine Nebenleute zu bedienen. Justus und Nils versuchten im Tor ebenso alles. Leider kamen die Ansagen von Coach Tritscher nicht immer bei den Spielern an, manch einer der Eltern musste nach dem Spiel schmunzeln, da auf der Tribüne alles klar verstanden wurde. Am Ende kann man dem Gegner nur gratulieren und Respekt zollen. Man steht in der Tabelle immer noch mit vorne und wird trotz der Niederlage um den Titel mitspielen.

Es spielten: Marlon Dörner (9), Luis Klein (6), Nils Fritsch, Max Bamberg (3), Justus Dietrich, Tristan Kranz, Philip Albrecht (4), Gero Hufnagl, Lucien Schneider (1)

männliche D1-Jugend – Bezirksliga A

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - HSG Goldstein / Schwanheim 30:21 (14:11)

Heimerfolg nach nervösem Beginn

Ein echter Härtetest wartete auf die D1-Jugend der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim. Das Heimteam startete etwas nervös und fahrig. In der Abwehr wurde nicht konsequent verteidigt und im Angriff hatten die Jungs einige Probleme mit der guten offensiven Deckung des Gastes. Bis zur Halbzeit kämpfte das Team sich zu einer 14:11 Pausenführung.
Nach der Halbzeit legte die HSG ihre Nervosität ab und baute die Führung über 19:14 auf 27:19 aus. Die Deckung im Zusammenspiel mit dem Torwart stand nun sehr kompakt und im Angriff klappte besonders das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufern. Selbst durch die um das Spiel herum entstehende Hektik ließ sich die D1 nicht aus der Ruhe bringen. Konsequent brachte man das Spiel zu Ende und gewann verdient gegen einen guten Gegner. In den kommenden Wochen gilt es gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte die Leistung aus der zweiten Halbzeit zu bestätigen.

Es spielten: Ben Grosbach (Tor); Julius Wiest, Konstantin Prag, Constantin Schenk (3), Can Gürsan (1), Emil Wagner (4), Flynn Hamill, Thorben Reinecke (1), Giuliano Lorenz (10/2), Hysen Dervishaj (9), Lennart Bär (2)

männliche D2-Jugend – Bezirksliga B Mitte

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim – SV Bad Camberg 24 : 22 (15 : 11)

Weiterhin ungeschlagen

Unsere D2-Jugend eröffnete an diesem Samstag den Heimspieltag. Zu Gast war der SV Bad Camberg, der vor dem Spiel mit 3:3 Punkten den dritten Platz belegte.

Was folgte war ein klassischer Fehlstart: Man geriet nach zwei gespielten Minuten früh mit 0:3 ins Hintertreffen, wodurch sich das Trainerteam gezwungen sah, nach fünf Minuten die erste Auszeit zu nehmen. Danach sah man das Team verbessert. Trotz allem hatte man über das ganze Spiel Probleme, den körperlich überlegenden Gegner in der Abwehr vor sich zu halten. Nach zehn Minuten egalisierte man den Spielstand (7:7), Julius kam zunächst von der Bank und konnte sich und seine Mitspieler mit seiner Schnelligkeit gut in Szene setzen. Die stärkste Phase im Spiel war die vor dem Seitenwechsel und die HSG konnte sich bis zur Halbzeit auf 15 : 11 absetzen.

Anders als die ersten fünf Minuten des Spiels, machte man direkt nach der Halbzeit da weiter, wo man aufgehört hatte (18:12, 25. Min). Vorentscheidung? Falsch gedacht. Das aufopferungsvolle Team um den starken Mittelmann aus Bad Camberg wurde stärker, bestrafte die Unkonzentriertheiten unserer Mannschaft und glich in der 36. Minute aus (22:22). Überzeugte man in der ersten Halbzeit noch durch gutes Zusammenspiel, verließ man sich in der zweiten Hälfte zu sehr auf Einzelaktionen. Der enge Spielstand bedeutete gleichzeitig auch eine neue Situation für das Team, da man die ersten 6 Spiele recht deutlich gewinnen konnte. Positiv festzuhalten ist allerdings, dass die Jungs und Mädchen auch in Drucksituationen funktionierten und am Ende einen kühlen Kopf bewahrten. Letztendlich ging das Spiel mit 24:22 zugunsten unserer Mannschaft aus. Erfreulich auch, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Als nächstes ist die D2 am Sonntag, den 17.11 um 15 Uhr, zu Gast bei der HSG Neuenhain/Altenhain.

Es spielten: Ben Grosbach (im Tor); Julius Wiest (3 Tore), Larissa Siebein (4), Tim Grosbach (2), Flynn Hamill (2), Emil Wagner (4), Nick Stoll (1), Can Gürsan (1), Thorben Reinecke (3), Jake Carter (1), Lennart Bär (2), Leo Wenz (1)

weibliche B-Jugend​​ – Bezirksliga

HSG MainHandball - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 24:25 (13:12)

Steigerung in der Abwehr bringt Auswärtserfolg

Am Samstag traten die Mädels der weiblichen B-Jugend der HSG gegen den Zweitplatzierten, MainHandball, an. Es wurde, wie erwartet, ein Spiel auf Augenhöhe. Zwei kampfstarke Mannschaften trafen aufeinander. In den ersten 10 Minuten lies die Abwehrleistung sehr zu wünschen übrig und die Gegner konnten einfache Tore erzielen. Glücklicherweise erkannten unsere jungen Damen dies und stellen sich besser in der Abwehr auf.
In der zweiten Halbzeit kam dann der von den Trainern gewünschte und dringend nötige Motivationsruck. Die Mädels sprachen in der Abwehr, kämpften sich im Angriff durch, warfen sogar mal vom Rückraum und die Außenspielerinnen wurden miteingebunden. So kam dann auch ein schöner Spielfluss zustande. Besonders zu erwähnen ist Sina Ziegler, die unermüdlich den Weg zum Tor suchte und oftmals von der gegnerischen Abwehr schwer in die Mangel genommen wurde. Dieser Sieg kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu Stande, was sich auch darin wiederspiegelt, dass alle Feldspielerinnen ein Tor erzielen konnten. Toll gemacht Mädels, weiter so!

Es spielten: Annamarie Krestan (Tor); Sina Ziegler (6), Katharina Voth (1), Antonia Fröhlich (2), Pauline Bernard (5/2), Leonie Abt (5/1), Janina Wucher (2), Leonie Schramm (1), Valerie Larin (1), Michelle Klein (2)

weibliche C-Jugend​​​​​​​​​ – Bezirksliga West

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - HSG Eschhofen / Steeden 25:14 (13:5)

Nach Startschwierigkeiten in die Erfolgsspur gefunden

Am Samstag empfingen die HSG Mädels der weiblichen C-Jugend ihre Gegnerinnen aus Eschhofen / Steeden in der Breckenheimer Sport- und Kulturhalle. Das Spiel begann mit Startschwierigkeiten, die Mädchen agierten teilweise zu ängstlich und es fehlte an Bewegung, so dass kein Spielfluss zustande kam. Der neue Trainer im Team der weiblichen HSG-Jugend, Jürgen Knab, reagierte und zog nach 10 Minuten die Timeout-Karte. Nach einer kurzen Besprechung kam Leben ins Spiel und die Mädels zogen mit einem 13:5 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Spielerinnen der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim das Spiel, auch dank einer starken Laura Hagemann im Tor. Rückraum und Kreis spielten schön zusammen und so konnten einige sehenswerte Tore erzielt werden. Das Einstiegsspiel von Trainer Jürgen Knab endete mit einem 25:14 Sieg, so kann es gerne weitergehen! Schöne Mannschaftsleistung Mädels, jetzt wisst ihr wie es geht, weiter so!

Es spielten: Laura Hagemann (Tor), Carla Strack (Tor); Julie Reder (3), Svenja Schiefele, Larissa Siebein (1), Elena Kreis (4), Lilli Stanzel, Finja Wucher (1), Lara Stamm (6), Mara Weller (1), Feline Quaring, Larissa Wellinger (9)

F-Jugend​​​​​​​​​ – Turnierrunde

Am frühen Sonntagvormittag fand das erste Heimturnier der F-Jugend der HSG in Breckenheim statt. Es waren fünf Mannschaften angereist.

Pünktlich um 10:30 Uhr fiel der Startpfiff für das erste Spiel gegen die JSG Eppla. Im Angriff, wie in der Abwehr, fanden die Kids der HSG direkt ins Spiel. Nachdem die ersten Torwürfe platziert im Kasten des Gegners versenkt wurden, gab es kein Halten mehr. Mit einem deutlichen zu Null Ergebnis konnte das erste Spiel siegreich verbucht werden.

Das zweite Spiel gegen die SG Wehrheim / Obernhain ging zwar unentschieden aus, durch die Multiplikator-Regelung für die Anzahl der Torschützen konnte jedoch auch dieses Spiel positiv verbucht werden.
Das dritte Spiel gegen die TG Kastel war von vornherein schon das schwierigste. Zwar war die TG Kastel nicht dominierend, konnte aber ihre Torchancen besser verwerten. Wir mussten uns knapp geschlagen geben und da Kastel einen Torwerfer mehr hatten, machte der Multiplikator noch ein Plus obendrauf.

Im letzten Spiel gegen den TSV Auringen war wieder alles im Lot. Die Würfe landeten wie gewohnt im Tor und auch in der Abwehr stimmte wieder alles. Alles in Allem ein gelungenes und gutes Turnier, dies bestätigten auch drei, der vier angereisten Vereine , die sich kameradschaftlich und sportlich bei uns bedankten.

Wir sagen Danke an die Eltern der HSG, die sich um die Verköstigung gekümmert haben. Danke an Melanie und Cathy, die den einen oder anderen Trainer neben sich am Zeitnehmertisch ertragen musste. Danke auch an unsere Schiedsrichter Norbert, Jörg und Cedric, die ihre Sache perfekt gemeistert haben.

Es spielten: Paul (Torwart); Fiona, Erik, Mika, Kurt, Timo, Johann, Emil, Paul, Justus, Tristan, Matze.