1. Mannschaft HHV beschließt aufgrund Coronavirus Saisonende

HSG Breckenheim Wallau/Massenheim bleibt in der Oberliga

Beendigung des Spielbetriebs für Hessen mit Wirkung Freitag, 13.03.2020 um 12.00 Uhr

Bedingt durch die aktuellen und rasanten Entwicklungen zum Thema Coronavirus, Schließung von Ländergrenzen, Schließung von Hallen und Schulen, Quarantäne von Mannschaften, Infektionen von Spieler/innen in Hessen sowie den Aussagen der Gesundheitsbehörden, dass die Spitze der Entwicklung bezüglich Infektionsquantität für April bis Mitte Mai erwartet wird, hat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes nach ausführlicher Beratung einstimmig folgende Beschlüsse gefasst:

Der Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen wird zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00 Ihr eingestellt und damit für die Spielrunde 2019/20 beendet.

...so im Wortlaut die Mitteilung des Hessischen Handball Verbandes. Damit hält Aufsteiger HSG Breckenheim Wallau/Massenheim aktuell die Liga und spielt in der Saison 2020/21 erneut in Hessens höchster Spielklasse.

Das Nachholspiel gegen die TSG Offenbach-Bürgel war somit das letzte der Saison 2019/20. Mit 28:25 (11:11) verlor die Ländchescrew vor 200 Zuschauer und landete somit bei 17:23 Punkten auf Platz 11. der Tabelle. Das Ländchesensemble musste neben Yannick Mrowietz, Raphael Barisch kurzfristig auf den erkrankten Kapitän Dennis Quandt verzichten.

Die Gastgeber kamen schwer in Schwung und lagen in der 10. Minute im 5:1 im Hintertreffen. Dank toller Paraden von Vincent Robinson und dem sehr agilen Philipp Botzenhardt schafften die Gastgeber, auch aufgrund einer Steigerung, bis zur 20. Minute eine 8:7 Führung. Zur Pause stand es dank eines Strafwurfs von Marcel Schyga 11:11.

Im zweiten Akt zunächst ein ausgeglichene Partie Paul Kaufmanns Wurf aus dem Rückraum bedeutete das 14:14 (37.). Pech für die HSG Angreifer die viermal in Folge wegen technischer Fehler den Gast in Ballbesitz brachten. Die Gäste nutzten die Schwächen und zogen auf 19:15 (42.) davon. Trainer Gilles Lorenz reagierte und agierte in der Abwehr zunehmend offensiver. Timo Mrowietz traf in Unterzahl zum 20:19 (47.) Anschluss. Wieder standen sich die Hausherren selbst im Wege. Zwei Fehlwürfe und zwei Abspielfehler nutzten die Gäste, durch den überragenden Wagenknecht (11) konsequent aus. Am Ende stand ein 28:25 Erfolg für die TSG Offenbach-Bürgel zu Buche.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit zu viele technische Fehler und zu viel verschossen“, haderte HSG Co-Trainer Christian Beer mit der Abschlußschwäche. Für ihn und für Fabian Luft war es das letzte Spiel im Oberligateam der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim.

HSG B W/M: Robinson, Fischer, Kaufmann 4, Beer, Luft 2/2, Botzenhardt 4, Hoss, Treber 5, Ben-Hazaz, Schyga 6/1, Timo Mrowietz 1, Arne Walter, Buckel 1, Crecelius 2

Zuschauer. 200

Schiedsrichter: Hoyer/Kopf (Dilltal/Griedel)

Spielfilm: 0:1 (1.), 1:5 (10.), 3:6 (15.), 6:7 (18.), 8:8 (22.), 10:8 (24.), 11:10 (28.), 11:11 – 13:12 (35.), 14:15 (39.), 15:19 (42.), 18:20 (47.), 21:22 (51.), 23:24 (56.), 23:27 (58.), 25:28